Mit gezielter Suchmaschinenoptimierung den Profit steigern

ARKM Zentralredaktion 18. Juli 2018

Was vor rund 50 Jahren noch undenkbar war, ist heute Realität. Das Internet hat Einzug in nahezu jeden Haushalt gehalten und kaum jemand kann sich ein Leben ohne die virtuelle Welt vorstellen. Online sucht man nach neuen Jobs, News aus aller Welt, bucht Theaterkarten oder tauscht sich in sozialen Netzwerken aus. Nicht zu vergessen der enorme Markt, den das Online Shopping bietet. Kaum eine Firma kommt ohne Internetauftritt aus. Die Webpräsenz ist sozusagen zur Visitenkarte eines Unternehmens avanciert. Allerdings nützt die beste Webseite nichts, wenn die Homepage von Interessierten nicht gefunden wird. SEO ist ein wichtiges Schlagwort der modernen Zeit, doch was versteht man eigentlich darunter?

Was bedeutet SEO?

Foto: pixabay.com

SEO ist eine Abkürzung aus dem Englischen und bedeutet ausgeschrieben Search Engine Optimization, also vereinfacht gesagt Suchmaschinenoptimierung. Es geht bei SEO darum, in gängigen Suchmaschinen wie Google an möglichst prominenter Stelle platziert zu werden. Bei der Eingabe relevanter Begriffe soll das Unternehmen in der Trefferliste so weit oben wie möglich erscheinen. Bei den Einträgen erscheint jedoch nicht nur der Name der jeweiligen Webseite und/oder des Unternehmens, sondern auch ein Einführungstext, den Experten als Snippet bezeichnen. Anhand der wenigen Zeilen entscheidet der Interessent in der Regel, ob der Link für den persönlichen Ansprüchen entspricht. Es ist gar nicht so einfach, Snippets und Keywords so abzustimmen, dass Unternehmen und Kunden zusammenfinden. Dafür sind sowohl technisches Knowhow als auch fundierte Kenntnisse in der Marketingbranche notwendig. Immer mehr Firmen lagern SEO aus und beauftragen lokale Firmen wie SEO Hamburg oder Firmen in einer anderen großen Stadt damit.

Warum ist SEO so komplex?

Um Keywörter so abzustimmen, dass Unternehmen und deren Webinhalte von Interessenten und potentiellen Kunden rasch gefunden werden können, ist fundiertes Wissen notwendig. SEO arbeitet in unterschiedlichen Bereichen, dazu zählen:

  • Keywording: dabei geht es um die Entwicklung von Strategien, die passende Keywords hervorbringen
  • Technisches SEO: Optimierung der technischen Gegebenheiten
  • On-Page Optimierung: Verbesserung der Webseite: Struktur, Inhalt, etc.
  • Content Marketing: Kundengewinnung über sinnvolle Inhalte

Außerdem geht SEO noch einen Schritt weiter. Eine Homepage wird nicht nur über die Suchmaschinen wie Google & Co bekannt. Vielmehr ist die heutige virtuelle Welt vernetzt. Auf You Tube Videos, in sozialen Netzwerken und anderen Webseiten gibt es Links zu Firmen. Manchmal werden auch Dienstleistungen oder Waren vorgestellt. Auch diese Off-Page Optimierung trägt zum erfolgreichen SEO bei. Nicht zu vergessen der Trend, dass viele Menschen sich gar nicht mehr über den PC oder den Laptop über Firmen informieren. Oft dient heute das Smartphone als universelles Multifunktionsgerät, mit dem man alle Geschäfte erledigt. Somit ist es auch wichtig, auf das Mobile SEO zu achten.

Warum ist SEO so wichtig?

Wer sich selbst einmal bei der Suche nach Informationen im Internet beobachtet, weiß sofort welche Bedeutung SEO hat. Wer nimmt sich schon die Zeit, Einträge auf Seite drei oder vier genau zu betrachten? Vielmehr bleiben Interessenten meistens auf der ersten Seite hängen. Und nicht einmal die Einträge, die hier weiter unten erscheinen, haben eine Chance darauf, aufgerufen zu werden. Untersuchungen haben ergeben, dass bei Google im Schnitt pro Tag 3,5 Milliarden Suchanfragen gestellt werden. 99 Prozent davon klicken auf die Einträge der ersten Seite. Unternehmen, die mit einem Keyword auf Platz eins landen, ziehen die Aufmerksamkeit von fast allen Interessenten auf sich mehr als 35 Prozent aller klicken sogar auf den ersten Eintrag. Steht die Firma allerdings auf Position 6, klicken nur 5 Prozent auf den Link. Es ist also essentiell, in den Suchmaschinen so weit oben wie möglich gereiht zu werden. Zwar kosten die Dienste eines SEO Experten Geld, allerdings lohnt sich das Investment. Mit den kompetenten Strategien wird das Unternehmen auf Google sichtbarer, das Unternehmen wird jedoch nicht nur in den Suchmasken, sondern auch generell schneller und leichter in der virtuellen Welt gefunden. Durch diese Verbesserung der Sichtbarkeit steigen letztendlich auch die Gewinne.

Die Keywords – das Um und Auf

Egal ob ein Unternehmen einen Experten beauftragt oder selbst SEO betreibt, wichtig ist die Abstimmung der Keywords. Dabei herrscht oft Betriebsblindheit. Wichtig ist, sich in den Kunden hineinzuversetzen und versuchen herauszufinden, wie dieser denkt. Man muss s ich auch damit befassen, was der Nutzer erwartet und welchen Nutzen er aus der Suche überhaupt ziehen möchte. Am besten wird dieses Ziel in einer Brainstorming Session erreicht. Dabei schreiben Mitarbeiter aus verschiedenen Bereichen ihre Ideen auf. So hat man unterschiedliche Sichtweisen miteinander vereint und findet Begriffe heraus, an die ein einzelner vermutlich nicht denken würde. Die Auswahl der Suchbegriffe wirkt sich auf das gesamte Marketing und Management aus. Immerhin haben Keywords auch einen Einfluss auf die Markenwahrnehmung. Wichtig ist auch die Bewertung der quantitativen Analyse. Dabei geht es darum, wie oft das gewählte Keyword bereits bei Google & Co gesucht wird. SEO ist also ein komplexes Thema, das bei der Auswahl der Keywords beginnt und ein stetiger Prozess ist.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen