Datenarchivierung und -sicherheit – ein wichtiges Thema

Despina Tagkalidou 23. Oktober 2017

Update: 25.09.2018:
In diesem Artikel zum Thema Datenarchivierung vom 23.10.2017 wurde über “dternity” geschrieben. Am 5.9.2018 informierte uns Fujifilm Recording Media GmbH, dass aufgrund von Namensstreitigkeiten die Datenarchivierungsprodukte nun “Fujifilm Archive Services” heißen und der Name dternity ab dem 7.9.2018 nicht mehr verwendet werden dürfen. Der neue Rechteinhaber wurde uns leider nicht mitgeteilt. Bitte berücksichtigen Sie dies beim Lesen des folgenden Fachartikels und bei der Suche der im Artikel erwähnten Produkte. Aufgrund unserer Archivierungsfunktion bleibt der folgende Artikel textlich unverändert.


Gerade in kleinen und mittleren Unternehmen wird beim der Datensicherung oft gespart. Niemand möchte an einen Netzwerkausfall oder einen Defekt des Servers denken. Doch schnell kann es passieren, dass wichtige Elemente in der Hardware kaputt gehen und man sich möglichweise mit erheblichen Datenverlusten konfrontiert sieht. Nicht auszudenken der Schaden, der entsteht wenn man zum Beispiel die Kundendaten verliert oder auf wichtige Informationen aus der Buchhaltung nicht mehr zugreifen kann. Dabei gibt es ganz einfache Lösungen, die zur Datensicherheit beitragen und ganz sicher kein riesiges Loch im Budget hinterlassen. Eine Firma, die sich auf die Archivierung von Daten spezialisiert hat, ist dternity.

Datenarchivierung und -sicherheit – ein wichtiges Thema

Quelle: pixabay.com/Gerd Altmann

Welchen Service bietet dternity?

Die Datenarchivierung mit dternity stellt eine umfassende Lösung dar. Die Plattform wurde von der renommierten Marke FUJIFILMM entwickelt und bietet individuelle auf die Bedürfnisse eines Unternehmens zugeschnittene Lösungen. Schließlich sind Datenformate und – volumen in jeder Firma unterschiedlich. Der Archivierungsprozess bei dternity besteht aus mehreren Schritten:

  • Analyse des Ist-Zustandes
  • Erhebung der Systemkonfiguration, der Datenformate, der gewünschten Sicherungsintervalle
  • Transfer der zu archivierenden Daten
  • Harmonisierung der Daten – Umwandlung in ein einheitliches Format
  • Bereitstellung der Daten in einem kundeneigenen Web-Portal

Der Kunde erhält nach dem Transfer die Zugriffsdaten zum eigenen Web-Portal. Dort kann man je nach Wunsch Daten anfordern oder Löschen. Je nach Abmachung werden neue Daten automatisch über eine gesicherte Verbindung in das FUJIFIM Archiv übertragen.

Welche Vorteile bietet dternity?

Herkömmliche Möglichkeiten der Datensicherung sind oft zeit- und kostenintensiv. Oft ist sogar ein eigener Mitarbeiter nur mit der Sicherung heikler Daten beschäftigt. Immer wieder sind neue Software Updates notwendig, um die Archivierung auf lange Sicht zu garantieren. Wird das zuständige Personal krank, kann es zu Unterbrechungen in der Archivierungskette kommen. Das bedeutet ein Risiko für das Unternehmen, da heikle Daten verloren gehen können. Manchmal kommt es auch zu personellen Veränderungen und die Archivierung wird nicht über Jahre von ein und demselben Mitarbeiter betreut. Auch während der Einschulung und der Übergabe der so wichtigen Agenden kann es zu Fehlern kommen. Nicht so bei dternity. Dabei handelt es sich um einen automatisch ablaufenden Prozess, die Daten werden auf einmal übertragen, können jedoch immer wieder eingesehen werden. Dadurch werden die Kosten für die Archivierung unterm Strich gesenkt. Man entscheidet sich bei dternity und FUJIFILM für einen verlässlichen Partner, was die Archivierung betrifft.

Archivierung oder Backup?

Generell versteht man unter Datensicherung alle Maßnahmen, die sich mit der Speicherung von Informationen auf zusätzliche Datenmedien beschäftigen. Laien ist oft nicht klar, worin der Unterschied zwischen Backup und Archivierung liegt. Hier eine kurze Zusammenfassung:

  • Unter Backup versteht man meist kurz- oder mittelfristige Lösungen. Damit versucht man, bei Festplattenschäden Daten wieder herzustellen. Auch wenn wichtige Informationen irrtümlich gelöscht werden, kommt ein Backup zum Einsatz. Dabei legt die IT-Abteilung oder die Firmenführung fest, wie lange der aktuelle Datenbestand gespeichert werden soll. Die Dauer variiert zwischen einigen Tagen bis zu ein paar Wochen.
  • Bei der Archivierung handelt es sich um eine langfristige Datensicherung. Dabei kommt in der Regel ein externes Medium zum Einsatz. Beim Archiv geht es nicht nur rein um die Datensicherung, sondern vielmehr auch um die Dokumentation von Abläufen, Geschäften und auch der Rechnungslegung. In manchen Branchen sind Unternehmer sogar vom Gesetz her dazu verpflichtet, ein Archiv zu führen. Meistens schreibt auch die Firmenethik aus Gründen der Transparenz vor, Informationen eine bestimmte Zeit lang zu speichern. Da es notwendig sein kann, die Daten über Jahre oder sogar Jahrzehnte aufzubewahren, stellt ein Archiv eine größere technische Herausforderung dar als ein Backup, das möglicherweise nach einer Woche wieder neu erstellt wird. Das Material, auf dem die Daten gespeichert werden, muss bei einem Archiv besonders lange haltbar sein. Außerdem darf man nicht vergessen, dass sich die Technik gerade in der Computerbrache rasant weiterentwickelt. Wenn man sich für ein Archiv bei dternity entscheidet, darf man sich auf den kompetenten Partner FUJIFILM verlassen. Dieses Unternehmen ist schon seit Jahrzehnten in der Branche.

Fazit

Datenarchivierung wird in manchen Firmen vernachlässigt, weil es sich dabei um eine zeit- und kostenaufwändige Maßnahme handelt. Allerdings kann man dank dternity nun Kosten einsparen und die so wichtige Datenarchivierung komplett auslagern. dternity bietet maßgeschneiderte Lösungen für jeden Betrieb. Egal ob es sich um ein Kleinunternehmen oder einen Konzern handelt, niemand sollte auf die Datenarchivierung verzichten. Bei dternity und dem kompetenten Partner FUJIFILM erhält jeder Kunde Zugang zu seinem eigenen Webportal – somit kann man jederzeit auf die Daten zugreifen und auf ganz einfache Art und Weise Änderungen vornehmen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen