Langzeitstudie zu den Amazon.de Cyber Monday Angeboten

Despina Tagkalidou 23. November 2017
Langzeitstudie zu den Amazon.de Cyber Monday Angeboten

Quelle: prBote

Burghausen – Online-Shopping ist bei den meisten Menschen sehr beliebt. Besonders gerne wird aber dann eingekauft, wenn Hersteller mit Preisnachlässen locken. Beliebt und das ganze Jahr herbeigesehnt, wird daher auch die Cyber Monday Woche auf Amazon – dieses Jahr vom 20. bis zum 27. November. Eine vergleichende Langzeitstudie mit tausenden Angeboten aus dem Jahr 2016 in Relation zu den aktuellen Verkaufspreisen zeigt eine durchschnittliche Ersparnis von 20,1 Prozent.

Zu diesem Ergebnis kommt das Verbraucherportal ExpertenTesten.de, welches hierzu eine Langzeitstudie durchgeführt und die Angebotspreise aus der Amazon.de Cyber-Monday-Woche 2016 mit den aktuellen Preisen der jeweiligen Produkte verglichen hat. Die aktuellen Preise der damaligen Cyber-Monday-Angebote wurden in Stichproben am 9., 10. und 11.11. 2017 ermittelt.

Die Auswertung basiert auf den bei Amazon.de 2016 präsentierten Angeboten. Dabei wurden die Preise zur Cyber Monday Woche 2016 mit den aktuellen, regulären Preisen aus 2017 verglichen, wobei die Betrachtung der langfristigen Preisentwicklung seit den letztjährigen Cyber Monday Angeboten im Fokus liegt. Auch das Identifizieren unterschiedlicher Preisnachlässe in den verschiedenen Produktkategorien auf Amazon war ein weiteres Ziel dieser Studie.

Amazon-Kategorien und ihre Rabatte

Für (Hobby-)Fotographen lohnt sich die Cyber Monday Woche besonders: Auf Kameras gewähren die Online-Händler auf amazon.de durchschnittlich 25,6 Prozent Preisnachlass. Aber auch die Kategorie Haushalt zählt mit knapp 23,4 Prozent Rabatt im Schnitt zu den preisnachlässigsten Produktkategorien auf amazon. Auf dem dritten Platz landet die Kategorie Gepäck mit immer noch beachtlichen 22,6 Prozent Rabatt. Die Begründung in den großen Preisnachlässen liegt hierbei wohl im Alter der Ware. Preisaktionen wie die Cyber Monday Woche werden gerne genutzt, um Lagerkapazitäten für neue Waren zu schaffen und veraltete oder überholte Geräte abzuverkaufen.

Im mittleren Preisnachlass-Segment befinden sich die Kategorien Baby, Beauty und Spielzeug. Weniger spendabel dagegen sind die Hersteller bzw. Verkäufer von Schmuck, Gartengeräten und im Drogerie-Bereich.

“Die Cyber Monday Woche ist immer etwas ganz Besonderes. Die besten Tage sind dabei meist der Beginn, also der Montag und der Dienstag mit einer Umsatzsteigerung von bis zu 80 Prozent, sagt Daniel Duelli, Geschäftsführer der Vermarktungsagentur Mediabroker und führt weiter aus: “Die Topseller werden auch hier natürlich weiter verkauft. Aber auch hochpreisige Artikel werden zu diesen besonderen Angebotspreisen von den Kunden gekauft.”

Hier kann zuschlagen wem die Preise im restlichen Jahr zu teuer sind. Duelli beobachtet bei seinen Marktanalysen einen durchschnittlichen Warenkorbwert von 88,00 Euro je Käufer.

Kunden profitieren in der Cyber Monday Woche also besonders von reduzierten Preisen in den meisten Produktkategorien und können ihr Portemonnaie kurz vor Weihnachten etwas schonen.

Quelle: prBote

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen