Geldanlagen: Das mühsam Ersparte nicht aufzehren lassen

Despina Tagkalidou 3. November 2017

Mit der richtigen Geldanlagestrategie das Vermögen vermehren und Risiken minimieren

Aufgrund der Geldpolitik der Europäischen Zentralbank ist das Zinsniveau so niedrig wie noch nie. “Dadurch erhält der Sparer nicht nur keine Zinsen mehr auf sein Vermögen, sondern die Kaufkraft des Ersparten wird zusätzlich durch die Inflation schleichend aufgezehrt”, warnt Otmar Lang, Chefvolkswirt der Targobank. In dieser Situation solle man nicht einfach verharren und auf bessere Zeiten hoffen. “Das ist ganz sicher keine kluge Lösung”, so Lang. Attraktive Chancen biete hingegen der Handel mit Wertpapieren. “Die Erfahrung zeigt, dass Anleger trotz möglicher starker Kursschwankungen mit Aktien auf lange Sicht attraktive Renditen erwirtschaften”, so der Finanzmarktexperte.

Mit der richtigen Anlagestrategie lasse sich das Risiko einer Geldanlage minimieren. Dabei gehe es vor allem um eine breite Streuung auf verschiedene Branchen oder Regionen. “Bei der Auswahl hilft der Anlageberater in der Bankfiliale des Vertrauens”, so Lang. Ein beliebtes Einsteigerprodukt sei ein Investmentsparplan. Hier könne man schon mit Beträgen ab 25 Euro pro Monat langfristig sein Vermögen auf- beziehungsweise ausbauen. Mehr Informationen gibt es etwa unter www.targobank.de/vermoegen.

Quelle: djd

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen